Sektflaschen-Upcycling

Die Party ist vorbei, aber deine Lust, das Altglas zum Container zu schaffen, hält sich in Grenzen? Kein Problem! Wir zeigen dir drei Ideen, mit denen du deine leeren Sektflaschen in schmucke Unikate verwandeln kannst. So kannst du deine Sektflaschen einfach neu befüllen – mit Kreativität, sanftem Licht oder Feenstaub.

Die Sektflasche als atmosphärische Lichtquelle
Um Licht in die Sektflasche zu zaubern, gibt es mehrere Möglichkeiten. So kann beispielsweise ein Teelichthalter gebastelt und in die Flasche gehangen werden. Hierzu muss allerdings der Boden von der Flasche abgetrennt werden. Weniger gefährlich und kniffelig im „Einschalten“ wird es mit der Installation einer kleinen, zarten Lichterkette. Diese gibt es in den meisten Deko-Geschäften zu finden. Die Länge des Kabels und die Größe der Batterie solltest du für dein Projekt individuell bestimmen. Wer seine Lichterketten-Sektflaschen unter die Decke hängen möchte, kann den Flaschenhals eng mit robustem Garn umwickeln und eine Schlaufe zur Befestigung einbinden. So bleibt zumindest der Sparkle in der Sektflasche.

Blumenzauber für Tisch und Girlande
Auch als Vase machen sich große und kleine Sektflaschen gut. Ist das Fläschchen geleert, kannst du ganz einfach das Etikett abziehen. Mit Permanentspray in der Farbe deiner Wahl kannst du die Glasflasche dann einsprühen und gut trocknen lassen. Anschließend kannst du mit einem Bleistift Motive oder Lettering vorzeichnen und ganz simpel mit einem Glanzlack-Marker in der Farbe deiner Wahl nachziehen. Ist dein Kunstwerk fertig, kannst du es mit Wasser und ein paar Blümchen befüllen. Je nach Thema eignet sich diese Idee auch als Hochzeits-DIY in puncto Tischdeko. Wenn deine Unikate lieber als Girlande unter der Decke hängen sollen, kannst du wie bei unserer ersten Idee mit robustem Garn eine Schlaufe um den Flaschenkopf wickeln. Fertig ist der Blütenzauber, der jede Location besonders macht!

Sektflasche als Flaschenpost
Die nächste Kinder-Piratenparty steht an? Wie wäre es dann mit einer Einladung per Flaschenpost? Damit der Seeräuber-Flair schon entsteht, bevor die Rasselbande in See sticht, formuliert ihr die Einladung einfach auf einem kleinen Zettel. Diesen rollt ihr auf und steckt ihn in die Flasche. Einen kleinen Korken als Verschluss gibt es günstig online zu erstehen. Wer die Flasche noch verschönern will, kann neue Etiketten basteln und mit dem Namen des eingeladenen Kindes versehen. Tipp: Tafelfarbe als Grundierung lässt sich mit Acryl oder Kreide gut beschriften. Dann heißt es nur noch: Segel setzen, Knoten lösen – und ahoi!