Penne mit Kürbispesto

Zutaten

für Bitte ganze Zahlen eingeben Personen

  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 50 g Kürbiskerne
  • 500 g Penne
  • 100 ml Olivenöl
  • 6 EL Kürbiskernöl
  • 1 Chilischote
  • 50 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Egal, in welcher Zubereitungsform: Kürbis zählt zu unserem absoluten Lieblingsgemüse im Herbst und Winter. Wir mögen ihn zum Beispiel als Cremesuppe mit Sekt, aber auch als vegetarisches Carpaccio oder im saftigen Kuchen. Herzhaft, scharf, süß – Kürbis ist ein echter Allrounder. Und siehe da: Auch als Alternative zum klassischen Basilikumpesto eignet sich Kürbis perfekt. Wir erklären dir, wie du im Handumdrehen ein Pesto aus Hokkaido-Kürbis zauberst und mit deinen Lieblingsnudeln servierst:

Den Kürbis zunächst waschen, in Würfel schneiden (die Schale kann beim Hokkaido-Kürbis mitgegart und -gegessen werden) und unter Zugabe von etwas Wasser in einer Pfanne dünsten, bis er eine weiche Konsistenz erreicht hat. Beiseitestellen und etwas abkühlen lassen. Nun die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie zu knacken beginnen – dann ebenfalls beiseitestellen. Die Chilischote waschen, halbieren, entkernen. Parmesan reiben. Die Zutaten – gemeinsam mit dem Olivenöl – zum Kürbisfleisch geben. Alle Zutaten vermengen und anschließend fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Kürbiskernöl vorsichtig unterheben.

Nun einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen, eine Prise Salz hinzufügen und Nudeln (zum Beispiel Penne) nach Packungsangabe bissfest garen. Nudeln abgießen und direkt mit dem Kürbispesto vermengen. Wer mag, streut noch etwas geriebenen Parmesan über das Gericht – und genießt dann ein leckeres Mittag- oder Abendessen. Wir wünschen guten Appetit!

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Datenschutzerklärung wurde nicht akzeptiert