Agraffe

Agraffe

Der Druck in einer Schaumweinflasche, ob Sekt, Champagner oder Prosecco, ist hoch. Um Schaumweine sicher und stabil zu verschließen, ist also ein guter Verschluss notwendig. Hier kommen Korken und Agraffe ins Spiel. Sekt-, Cava- oder Crémantkorken haben nicht nur eine andere Form als zum Beispiel Weinkorken, sondern sind auch mit einer sogenannten Agraffe gesichert, um dem Druck in der Flasche standzuhalten. Die Agraffe ist ein Drahtkörbchen, das das Herausschießen des Korkens verhindert. Das Körbchen wird auch synonym Vierdrahtverschluss oder Muselet genannt.

Befestigt wird die Agraffe, sobald die Schaumweinflasche nach Zugabe der Dosage mit einem Naturkorken verschlossen wurde. Danach wird die Flasche umgeschlagen, um den Likör im Sekt zu durchmischen, außen gereinigt, kontrolliert, etikettiert, verpackt und versandfertig gemacht.