Aperitif

Aperitif

Ein Getränk vor dem Essen muss vor allem zwei Kriterien erfüllen: Es muss leicht sein und Lust auf mehr machen. Genau das ist auch schon die Definition des Aperitifs. Die Tradition des Aperitifs kommt aus der italienischen und französischen Küche, wo mit einem Aperitif auch die Wartezeit der Gäste bis zum Servieren des Dinners überbrückt wird. Damit hat er auch eine soziale Funktion. Besonders Schaumweine wie Sekt und Prosecco eignen sich hervorragend als Aperitif. Aber auch Crémant, Cava oder Champagner können serviert werden. Gut kommen auch leichte Schaumwein-Cocktails an, die fruchtige und herbe Komponenten mit prickelnden Schaumweinen verbinden. Aperitifs werden zum Beispiel auch auf Sektempfängen gereicht und teilweise durch leckere Appetithäppchen ergänzt.