Blanc de Blancs

Blanc de Blancs

Passend zum Diner en blanc: Wenn eh schon alles weiß ist, sollte auch der Schaumwein stimmig sein. Und da gibt es natürlich nur eins: Weißen Schaumwein aus weißen Trauben. Der Ausdruck „Blanc de Blancs“ dient zur Unterscheidung von sonst überwiegend aus roten Trauben hell gekeltertem Schaumwein. Der Blanc de Blancs hat auch einen Gegenpart, nämlich den Blanc de Noirs, der nur aus roten Trauben hergestellt wird. Vor allem beim Schaumwein Champagner gibt es Blanc de Blancs, die vorrangig aus Chardonnay-Trauben hergestellt werden. In Frankreich gibt es sogar ein Champagneranbaugebiet, das Côte des Blancs heißt. Dort werden auf weit über 30.000 ha fast ausschließlich nur Chardonnay-Reben angebaut.