Enthefung

Enthefung

Sekt sollte im Glas klar und hell sein. Daher muss die Hefe, die dem Grundwein für die zweite Gärung zugesetzt worden ist, nach der zweiten Gärung wieder entfernt werden. Damit die wertvolle Kohlensäure des entstandenen Schaumweins dabei aber nicht verloren geht, filtert man den auf Minusgrade heruntergekühlten Schaumwein unter Gegendruck kristallklar und füllt ihn danach in neue Flaschen. Es geht aber auch wesentlich komplizierter. Bei der Méthode Champenoise – auch Traditionelle Flaschengärung genannt – zum Beispiel. Da die zweite Gärung bei dem Verfahren direkt in der Schaumweinflasche stattfindet, muss die Hefe durch das Rüttelverfahren im Flaschenhals gesammelt werden und danach entfernt werden. Wie das genau funktioniert, wird hier beschrieben.