Sektkühler

Sektkühler

Ein Sektkühler wird auch Sektkübel oder Flaschenkühler genannt. Sie kühlen die Schaumweinflasche in ihrem Innern auf ganz unterschiedliche Weise herunter und halten sie danach auch kalt. Zum einen gibt es Sektkühler, die direkt mit Eiswürfeln befüllt werden, um die Flasche zu kühlen. Dann gibt es Flaschenkühler, die die vorgekühlte Flasche durch doppelte Wände kalt halten. Wieder andere Sektkühler arbeiten mit einer Kühlflüssigkeit als Isolierung. In Sektkübeln können dagegen gleich mehrere Schaumweinflaschen gleichzeitig gekühlt werden. Egal wie: Sektkühler sind sehr praktisch. Denn wer etwas länger an einer Flasche trinkt, kann sie in Sektkühlern am besten kaltstellen.

Flaschenkühler haben übrigens einen weiteren Nutzen. Mit ihm können Flaschen frappiert werden. Frappieren ist ein Verfahren, um ungekühlte Schaumweinflaschen in kurzer Zeit zu kühlen. Und: Nur weil im Sektkühler das Wort „Sekt“ drin ist, heißt das nicht, dass nicht auch Prosecco, Champagner, Crémant und Cava gekühlt werden können.